News Ticker

Wie man mit Content Marketing neue Kunden gewinnt

Wie man mit Content Marketing neue Kunden gewinnt, erkläre ich Ihnen in diesem Artikel. Content ist King und wird es wohl auch noch eine Weile bleiben. Fast unbemerkt hat Google ein neues Core Update heraus gebracht, was dies noch bestätigt. „Bert“ heißt es und konzentriert sich im wesentlichen auf die Erkennung von Zusammenhängen. Bert soll erkennen, worum es in einem Text geht. Schreibt man von einer Sandbank oder meint man die Geschäftsbank? Der Kontext einer Suchanfrage soll besser verstanden werden. Wörter werden in Beziehung zueinander gesetzt. Besser denn je. Hintergrund sind auch mündliche Anfragen in ganzen Sätzen. Menschen wollen präzise Antworten auf ganz Fragen und Sätze haben.

70% der Anfragen an Google werden dem Long Tail Bereich zugeordnet. Das bedeutet, das man noch mehr für den Menschen schreiben muss, aus Sicht des Kunden und problemlösend.  Leider fangen viele Unternehmen stark und motiviert an zu bloggen und lassen dann wieder nach. Monatelang kommt kein neuer Post dazu. Kunden sprechen Sie an, wenn Sie deren Problem lösen können, wenn Sie über Ihr Thema schreiben und dann in den organischen Suchergebnissen gefunden werden. Das Gute an der Geschichte ist, das Sie keinem auf die Nerven gehen, mit Ihrem Angebot. Sie erreichen genau Ihre Zielgruppe. Und zwar in dem Moment, wo es konkret wird. Der bezahlte Link kann das nicht. Die bezahlte Anzeige taucht immer wieder auf. Auch dann noch, wenn der Kunde sein Problem längst gelöst hat.

Einen guten Artikel zu schreiben ist gar nicht so einfach. Auf alle Fälle sollte die Überschrift knackig sein. Der Leser soll zum Anklicken animiert werden. Das Gleiche gilt auch für die Meta-Beschreibung, denn auch die sollte einen ansprechenden Kurztext beinhalten, um den Leser anzulocken. Der kommt über Google und hat nach unserem Thema gesucht. Auch das Beitragsbild sollte zum Thema passen und die Neugier erhöhen.

Es gibt Untersuchungen darüber, ob Unternehmen mehr Leads generieren können, wenn sie bloggen. Tatsächlich generieren aktive Unternehmen mehr Leads und Anfragen im Netz, als Unternehmen die nur eine sich kaum ändernde Webseite unterhalten. Ein Blog sollte bestimmte Kriterien einhalten, denn man will seine Leser ja nicht langweilen. Man sollte immer die Zielgruppe im Auge behalten, der Blog sollte Probleme lösen und Mehrwert enthalten. Tipps geben statt Werbeslogans verbreiten. Jede Woche ein interessanter Artikel über das Thema, das Sie bewegt. Mit Artikel meine ich übrigens mindestens 300 Wörter.

Autor
andreas kandschur

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: