News Ticker

Spielwaren in Berlin Lichtenrade -25 Jahre doppeltes Lädchen-

Spielwaren in Berlin Lichtenrade, seit 25 Jahren beliebt bei Groß und Klein. Ja es gibt sie noch, die traditionellen Spielwarenläden, die wir aus unser Kindheit kennen. Das doppelte Lädchen ist ein ungewöhnliches Geschäft, denn es liegt fernab jeder Laufkundschaft in einer ruhigen Wohngegend. Untergebracht im Souterrain einer alten Villa, bietet der Laden eine anheimelnde Atmosphäre, die zum verweilen einlädt.  Betritt man das doppelte Lädchen, hat man sofort den magischen Geruch eines typischen Spielwarengeschäfts in der Nase. Man erinnert sich an die eigene Kindheit und an die Magie, die einen gepackt hat, wenn man diese Art Geschäft betrat.

Die Regale sind prall gefüllt, mit Spielen, Figuren, Autos, Murmeln usw. Hier bekommt man alles was das Herz begehrt. Auf 80 Quadratmetern werden mehr als 3000 Artikel angeboten. Zu dem Sortiment gehören Spielwaren, Schreibwaren, Bastel-Zubehör, Bücher, Holzspielzeug und auch die berühmten Klemmbausteine aus Dänemark.

Spielwaren Berlin Lichtenrade.jpg

Spielwaren und Schreibwaren Lichtenrade – in Ruhe stöbern –

In dem Spielwarenladen in Berlin Lichtenrade kann man noch in Ruhe stöbern, ohne Hektik und Stress. Inhaber Peter Max ist bemüht, das Sortiment so breit und tief wie möglich zu halten. Man möchte sich abheben, von den Ketten der Einkaufszentren. Peter Max und sein Team fahren regelmäßig auf die Spielwarenmesse in Nürnberg und kaufen das ein, was gewünscht wird. Ist mal ein Artikel nicht am Lager, kann schnell bestellt werden.

Wie kann ein Geschäft ohne Laufkundschaft auskommen? Hier bedient man sich moderner Kommunikationsmittel, wie zum Beispiel der Facebook-Gruppen, die es für den Bezirk gibt. Mitarbeiter und Freunde unterstützen das doppelte Lädchen tatkräftig über Mundpropaganda. Peter Max und sein Mitarbeiter Ulrich Ceczka sorgen dafür, das die Institution „Das doppelte Lädchen“ erhalten bleibt. Es ist zugleich ein Vorbild für andere Spielwarengeschäfte. Das Fachgeschäft hat nach wie vor seinen Markt. Die Kunden schätzen die gute Beratung und das haptische Einkaufserlebnis.

Regelmäßig veranstaltet das doppelte Lädchen Bastelnachmittage, Verlosungen und weitere Events. Peter Max, Ulrich Ceczka und Frau Michaela, eine gelernte Erzieherin sorgen dafür, das dies unvergessliche Nachmittage für die Kinder sind. Alle zusammen treffen sich regelmäßig zum Brainstorming, um den Service des Spiel- und Schreibwarengeschäfts Lichtenrade zu verbessern und neue Ideen zu entwickeln.

In unmittelbarer Nähe des kleinen Ladens befindet sich eine Grundschule und deshalb ist das doppelte Lädchen nicht nur ein Anziehungspunkt zum stöbern, sondern bietet auch umfangreiche Serviceleistungen für die Schüler- und Lehrerschaft an. Ein umfangreiches Schreibwarensortiment, gepaart mit Erleichterungen für die Eltern. Diese können den Zettel der Schule abgeben und das doppelte Lädchen stellt die Materialien zusammen, die das Kind benötigt. Ausstattung für Kita und Schule ist hier ebenfalls erhältlich.

Leider gibt es kaum noch solche Läden. In Berlin kann man sie an einer Hand abzählen. „Die Arbeit macht großen Spaß“, sagt Peter Max, wohl wissend, das man ständig die Werbetrommel rühren muss. Das Feedback der kleinen und großen Kunden entschädigt aber für Vieles. Und so hoffen wir, das das doppelte Lädchen in Berlin Lichtenrade noch weitere 25 Jahre bestehen wird.

Autor
andreas kandschur

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: