News Ticker

Amateurtheater in Deutschland – mehr als nur Laienspiel

Amateurtheater in Deutschland, mehr als nur Laienspiel. So lautet die Überschrift und es stimmt, denn der Amateurtheaterbereich in Deutschland ist das Rückgrat der Kulturszene in unserem Land. Viele sprechen von Laienspiel, was es tatsächlich gerade nicht ist. Wo liegen die Unterschiede? Beim Laienspiel treffen sich Leute, um einmalig etwas aufzuführen. Als Spaß auf einer Betriebsfeier oder zum Krippenspiel in der Kirche. Auch in der Therapie wird Laienspiel eingesetzt, um bestimmte Situationen im Leben nachzustellen. Doch mit Theater hat das nicht viel zu tun.

Im Amateurtheater gibt es echte Schauspieler, die ihr Handwerk zum Teil sogar erlernt haben, aber in anderen Berufen arbeiten bzw. arbeiten müssen. Jeder bestimmt selbst, wie weit er hier gehen will. Amateurtheater gibt es überall. Besonders auf dem Land, wo es kaum professionelle Theater gibt. Es hat dort den selben Stellenwert wie die freiwillige Feuerwehr oder der Schützenverein. Manche Theater sind sogar fest etabliert mit eigener Location, die aus der eigenen Tasche finanziert wird.

Auch hier in Berlin gibt es viele Amateurtheater. Der Begriff „Off-Theater“ kann ebenso verwendet werden. Alles Theater in denen Menschen mit viel Herzblut engagiert sind. Es ist wie beim Boxen. Der Amateurboxer kann genauso boxen, wie der Profi.

Amateurtheater in Deutschland – Parallelen zum Sport

In fast jedem Bezirk der Stadt gibt es so ein Theater. Es lohnt sich hinzugehen. Organisiert sind die Theater im Berliner Amateurtheaterverband. Diese Verbände gibt es bundesweit und hier kann man sich hinwenden, wenn man mehr darüber erfahren möchte. Alle zusammen gehören zum Bund Deutscher Amateurtheater, der viele Dienstleistungen erbringt. Es gibt ein Aus- und Weiterbildungssystem, Festivals und Wettbewerbe. So mancher Profi hat im Amateurtheater begonnen und steht heute auf den großen Bühnen dieser Welt. Wäre das auch ein Hobby für Sie? Viele die gesagt haben, never ever stelle ich mich auf so eine Bühne, sind heute mit Enthusiasmus dabei. Hinter der Bühne gibt es eine Menge zu tun. Dort kann man sich nach Herzens Lust einbringen, wenn man erst einmal ausprobieren möchte. Vielleicht gibt es auch in Ihrem Ort eine Bühne. Versuchen Sie es doch einmal.

Viele Produktionen stehen den professionellen Theatern in nichts nach. Weder in der Technik, noch im Schauspiel. So manch einer kommt angenehm überrascht raus und meint, das hätte man gar nicht gedacht. Die einzige Einschränkung die es gibt, ist die Zeit. Ein Amateurtheater kann nicht das ganze Jahr über jeden Abend spielen. Manche spielen nur 4x im Jahr. Doch gerade diese Produktionen machen Spaß und sind aufwendig. Alles arbeitet auf einen Höhepunkt hin. Und Eins mögen alle gerne: Den Applaus.

Autor
andreas kandschur

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: