News Ticker

Folgen Sie uns nicht- Neue Regeln für Links

Google hat 2019 neue Linkregeln eingeführt. Noch immer sind Links sehr wichtig, für die Verknüpfung von Webseiten und Dokumenten. Der Rang der eigenen Webseite hängt davon ab. Doch wie setzt man die Links richtig ein? Google mag nicht jeden Link, damit die Suchergebnisse nicht verfälscht werden. Gekaufte Links werden abgestraft, unnatürlicher Linkaufbau wird geahndet und Ihre Webseite landet im Nirwana.  Daher hat Google auch verschiedene Linktypen eingeführt.

Welche Linktypen haben wir?

  • No Follow
  • UGC /User generated Content
  • Sponsored
  • Follow

Markiert man einen Link als No Follow bedeutet dies, das man sich von schlechten Webseiten distanziert. Die Suchmaschine wird angewiesen, einem bestimmten Link nicht zu folgen. Dadurch wird der Link beim Berechnen des Rankings der Seite nicht berücksichtigt. Macht man das nicht, wird man bestraft. Trotzdem wurden auch No Follow Links abgestraft. Diese Art des Links machten der Suchmaschine das Leben schwer, musste sie doch beide Linkarten, Follow and No Follow auseinander halten.

No Follow aufgeteilt-richtig anwenden

Statt des No Follow gibt es jetzt 2 weitere No Follow Linkarten, die mehr Aufschluss über die Herkunft der Links geben sollen, um bessere Suchergebnisse zu erreichen. Und Google wertet jetzt alle Linkarten genau aus. Die gesamte Wirkung der Backlinks verändert sich zukünftig. Bitte geraten Sie deswegen nicht in Panik, denn es gibt Hinweise, wie man sich am besten verhalten soll.

Vor Allem sollte man sich die Google Richtlinien vornehmen und die Links richtig einsetzen. Verlinken Sie also nur auf Webseiten, die mit Ihrem Thema zu tun haben. Sponsored Links sollte man verwenden, wenn diese sich auf Werbung beziehen. UGC sollte man in Kommentaren und Foren verwenden. Nutzen Sie No Follow, wenn Sie keine Art von Vermerk implizieren möchten, einschließlich der Weitergabe des Link-Guthabens.

Nutzer die auf Ihrer Webseite einen Link platzieren wollen, zum Beispiel bei Kommentaren, dann nutzen Sie den User generated Content Link. WordPress wird in einer seiner nächsten Versionen diese Linkarten implementieren.

Wenn Sie als Webmaster Links an Werbetreibende verkaufen, dann sollten Sie den Link auf Sponsored setzen. Also auch diese No Follow Linkarten werden Ihr Ranking beeinflussen und Sie sollten Sie korrekt anwenden. In Zukunft wohlgemerkt. Was bisher verlinkt ist, sollte man so lassen, wie es ist.

Es wurde einfach zu viel Missbrauch getrieben und tonnenweise Spam produziert. Auch wer nur Links mit kaum Inhalt auf der Seite hat, wird wohl oder übel bestraft. Deshalb produzieren Sie lieber gute Inhalte, die Probleme lösen. Es schadet auch diesem Portal hier, wenn nur ein Link gepostet wird. Denken Sie daran, denn Sie sägen auf dem Ast auf dem Sie sitzen. Viele tun dies aus Unkenntnis oder Bequemlichkeit.

Will man ganz oben stehen, sollte man öfters bei den Google Richtlinien vorbei schauen und gucken, wie man gut gerankt wird.

Autor
andreas kandschur

Deine Info oder Kommentar

%d Bloggern gefällt das: