News Ticker

SEO Texte, wie geht das?

Was sind eigentlich SEO Texte? Das sind Texte, optimiert für die Suchmaschine. Hier hat sich im letzten Jahr eine Menge geändert. Man sucht sich Keywords und sieht zu, das sie möglichst oft im Text und in den Überschriften vorkommen. Mindestens 300-500 Wörter und schon akzeptiert der Google Bot die Webseite als relevant. Das Ganze garnieren wir noch mit ein paar gekauften Backlinks und fertig ist das Gartenhäuschen.

Diese Zeiten sind inzwischen vorbei. Google ist intelligenter geworden. Den Text mit Keywords vollzustopfen bringt nichts mehr. Es kommt inzwischen auf andere Dinge an, um als relevant eingestuft zu werden. Es kommt auf Mehrwert an. Man spricht von kundenorientierten Texten. Im letzten Jahr gab es unbemerkt einige Updates, die inzwischen mehr Qualität von uns fordern, als bisher. Es gab das Hummingbird Update, Rankbrain und zum Schluss das BERT Update.

Was heißt das nun für uns, die gut rankende Artikel erstellen möchten. Nur einen Link zu posten und sonst-was zu versprechen, bringt uns nicht weiter. Geld verdienen, Affiliate Marketing und Gesundheitsprodukte nur mit Kurztext und Link anzupreisen, macht uns allenfalls zur Linkschleuder, aber nicht zum Problemlöser. Wie sollte ein seriöser Artikel aussehen?

Wonach wird gesucht?  Texte müssen Probleme lösen

Da ist zunächst einmal die Frage, wonach unser Klientel sucht. Welche Suchphrasen werden eingegeben und welche Probleme hat meine Zielgruppe? Der Nutzer steht für Google im Mittelpunkt. Man möchte das Passende ausliefern. Je besser der Artikel/die Seite das Thema abdeckt, desto besser rankt es. Egal ob Großkonzern oder Blumenladen um die Ecke.

Sprechen Sie die Sprache der Kunden und nicht im Fachjargon. Es interessiert nicht, wie lange Sie schon am Markt sind, Sie müssen das Problem lösen. Leicht und verständlich. Die Texte müssen nicht Sie schön finden, sondern der Kunde. Das vergessen viele Unternehmen. Lange Texte liest doch keiner, knallen wir lieber riesige Bilder auf die Webseite. Ein weit verbreiteter Irrtum, zumal die Suchmaschine Texte immer noch am besten interpretieren kann, trotz Bildersuche und weiterer Fortschritte wie Video Intelligenz. Der Text schlägt das alles immer noch um Längen. Ohne Text nix los!

Strukturierte Inhalte zur besseren Lesbarkeit

Versuchen Sie bitte nicht, nachträglich im Text herum zu fummeln, denn wer das Thema verfehlt, dem hilft auch nicht das austauschen einiger Wörter und Satzbauten. Versuchen Sie lieber wie ein Journalist zu arbeiten. Erst die Kernaussage, dann die wichtigsten Infos und zum Schluss die Hintergrundinformationen. Der Besucher will nicht lange herum suchen. Er will wissen, ob der Text sein Problem löst. Nutzen Sie Überschriften und Zwischenüberschriften, um das Lesen zu erleichtern.

Wie lang sollte ein Text sein? Das kommt auf das Thema an. Google liebt die Vollständigkeit, es sollten alle Fragen und Folgefragen beantwortet werden. Ein Aha Effekt muss entstehen. Menschen recherchieren mehr als man glaubt. Beantwortet man alle Fragen, muss nicht weiter gesucht werden und der Interessent verweilt auf der Seite und kann sich umfassend informieren. Achten Sie bitte darauf, das Ihre Keywords im Text genau so vorkommen, wie sie gesucht werden. Hier kann Ihnen Google Suggest weiter helfen. Fügen Sie die Keywords so ein, das es passt und nicht unnatürlich klingt. Ist dies nicht möglich, dann lassen Sie es. Wenn es künstlich und schief klingt, dann ist es auch wieder von Nachteil. Schreiben Sie vernünftig, ohne Keyword stuffing. Google möchte in erster Linie die Texte verstehen. Und darin wird es immer besser. Schreiben Sie mehr und arbeiten Sie nicht wie vor 10 Jahren. Damit helfen Sie allen Beteiligten.

Autor
Andreas Kandschur

1 Kommentar zu SEO Texte, wie geht das?

  1. Hallo Andreas, vielen Dank für diesen wirklich sehr informativen und kompetenten Artikel. Werde diesen gleich auf „Lesenswert“ setzen 🙂
    Lg Volker

Deine Info oder Kommentar

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen