News Ticker

Wir haben auf Paypal keinen Bock mehr :-)

Gleich 4 – und damit alle – unserer Paypal-Konten wurden einfach mal ohne jegliche Begründung gesperrt!

Tatsächlich ohne stichhaltigen Grund, lediglich der Hinweis, wir hätten gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Nach 3 oder 4 Jahren? Ohne etwas anderes als sonst gemacht zu haben?

Nun gut. Der Glaube daran fehlt uns ein wenig, doch es mußten natürlich Fakten und Handlungen her.

Per Saldo: Zahlungen per Paypal sind an uns nicht mehr möglich. Was bleibt sind Überweisungen und Kreditkarte, wenngleich wir ohnehin – und auch persönlich – schon längst daran glauben, dass den Kreditkarten schlechthin die Zukunft gehört.

Wir werden daher auch in den nächsten Tagen eine kleine Reihe zu diesem Thema starten und vielleicht gibt es so für Dich auch den Sinn, mehr mit dieser Zahlungsfunktion zu übernehmen.

Übrigens: Gerade bei Elopage, dazu hatten wir gleich gestern auch ein Gespräch geführt, bringt der Einsatz einer Kreditkarte einen echten Vorteil: Du mußt nicht monatlich zwangsläufig die Zahlung bestätigen. Alle zukünftigen Zahlungen kannst Du bei uns also auch direkt auf dieses System umstellen.

Wir sind leider nicht Alleine 🙁

Nachdem wir im engeren Kreis schon vor Weihnachten von 2 Leuten gehört haben, dass deren Paypal Konten einfach mal so dicht gemacht wurden, haben wir bei unserer gestrigen Recherche auch tolle Beiträge auf anderen Seiten und Portalen entdeckt, so z. B. hier:

Meine Tipps für mehr „Sicherheit“ im Online-Zahlungsverkehr …

Wenn Du mehr oder die Möglichkeiten dazu erfahren möchtest, nehme gerne mit dem Stichwort „Paypal-Sperre“ Kontakt per Telegram (bevorzugt) oder Email mit mir auf, gerne lade ich Dich dann in die betreffenden Gruppe(n) auf Telegram ein …

4 Kommentare zu Wir haben auf Paypal keinen Bock mehr :-)

  1. Ich mache vieles über Kreditkarte. Es geht schnell, bez. es geht sofort und direkt, ohne Zwischen Vermittler. PayPal hat ja seine Richtlinien auch weiter angepasst. Wer soll all das noch verstehen.

    • Guten Morgen liebe Marina,

      eigentlich ist Paypal – wenn auch für Anbieter etwas teurer – vor allem deswegen sinnvoll, weil nach wie vor doch sehr Viele Paypal nutzen. Allerdings haben wir schon länger festgestellt, dass zwar Paypal auch bei uns noch die „stärkste“ Bezahlart ist, allerdings tatsächlich innerhalb von einem Jahr die Quote um 30% – mit steigender Tendenz – gesunken ist.
      Ich selbst bin sogar der Meinung: Paypal ist eigentlich nicht mehr „zeitgemäß“, da einfach die Kreditkarte das Maß aller Dinge, vor allem zukünftig, ist. Insofern sehe ich die „Aktion“ von Paypal auch nicht ganz so tragisch, eher ein Fingerzeig, bereits jetzt auf diese doch sehr anmaßende Unternehmung einfach zu verzichten.

      Wir werden daher übrigens auch in den nächsten Tagen, da wir wissen, das längst nicht alle Nutzer über eine Kreditkarte verfügen, hier das eine oder andere Modell empfehlen. War so noch nicht geplant, macht den Umständen entsprechend allerdings einfach Sinn.

      Alternativ ist und bleibt eben auch die gute, alte Überweisung …

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hab schön von mehreren von dieser Vogehensweise gehört. Daher verwende ich PP nur noch ganz selten

    • Hallo lieber Lothar, Ja, muß ja grundsätzlich nicht Jedem/r so ergehen wie uns, aber ist doch bedrohlich, wenn man darüber nachdenkt, wie abhängig man am Ende von Paypal ist 🙁 Lg Volker

Deine Info oder Kommentar

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen